Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Notfall in der Zahnarztpraxis

Zielgruppe: ZMF / Behandler (6 Fortbildungspunkte)

Im Seminar „Notfall in der Zahnarztpraxis“ werden die strategischen Voraussetzungen für eine effektive Notfalltherapie festgelegt. Das betrifft die Auswahl des Materials und der Medikamente, aber auch das Vorgehen im Team bei speziellen Akuterkrankungen. Zudem werden die wesentlichen Techniken zur Stabilisierung vitaler Funktionen demonstriert und eingeübt. Dafür steht eine vollständige Notfallausrüstung mit Sauerstoffflasche, Beatmungsbeutel etc. zur Verfügung. Interventionen wie Maskenbeatmung, Thoraxkompressionen, AED-Defibrillatoren und die Einlage des Larynxtubus können an speziellen Phantomen vorgenommen werden. Als Referenten werden ausschließlich aktive Rettungsdienstmitarbeiter mit didaktischer Qualifikation eingesetzt.

Das Trainingsseminar „Notfall in der Zahnarztpraxis“ wurde vom gemeinsamen Beirat Fortbildung der BZÄK mit der DGZMK mit 6 Fortbildungspunkten bewertet.

Seminarinhalte:

1. Theorie

  • Allgemeine Einführung und Wiederholung der Ersthelfer-Maßnahmen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Notfallmedizinische Ausstattungsempfehlung für die Zahnarztpraxis
  • Notfallmanagement „Wer macht was!“
  • Pathophysiologie und Therapie der häufigsten Notfallbilder
  • Nutzen-Risiko-Abwägung gebräuchlicher Notfallmedikamente
  • Beantwortung individueller Fragen

2. Praxis

  • Realitätsnahe Simulation der Patientenversorgung im Behandlungsstuhl
  • Notfalldiagnostik mit und ohne Hilfsmittel (z.B. Blutdruckmessung, Pulsoximetrie)
  • Notfallmedizinische Techniken (Seitenlage, Herzdruckmassage, Maskenbeatmung, Atemwegshilfen wie Larynxtubus)
  • Defibrillation mit AED
  • Handhabung und Überprüfung der eigenen Ausrüstung (Kursteilnehmer können eigene Notfallkoffer mitbringen)

Mittwoch, 4. März 2020
14:00 – 18:00 Uhr

Kosten: 135,- Euro zzgl. MwSt. inkl. Seminarunterlagen
(12 % Nachlass für Clubmitglieder)

Referent: Hendrik Sudowe (Lehrrettungs-Assistent)